Wissen und Informationen professionell visualisieren

Mit dem kostenlosen Online-Grafikprogramm Canva können Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler auch ohne Design-Kenntnisse professionelle Grafiken für Arbeitsmaterialien für den Unterricht oder Präsentationsmittel erstellen.

Grafik

Soll ein Arbeitsblatt optisch ansprechender oder die Schulzeitung etwas raffinierter gestaltet werden, reichen Programme wie Word oder Pages oft nicht mehr aus oder die eigenen Grafik- und Softwarekenntnisse sind für den Einsatz professioneller Grafikprogramme nur unzureichend. Das Online-Grafikprogramm Canva bietet hierfür eine praktikable Lösung um Wissen und Informationen in Grafiken kreativ über alle Fachbereiche hinweg aufzubereiten.

 

Grafische Aufbereitung verschiedenster Arbeits- und Präsentationsmaterialien

Canva unterstützt Lehrkräfte bei der Erstellung von anregenden Arbeitsmaterialien für den Unterricht, wie zum Beispiel Arbeitsblättern und Infografiken auf denen Arbeitsaufträge und Arbeitsschritte grafisch ansprechend veranschaulicht werden können. In höheren Klassenstufen kann das Programm beispielsweise von den Lernenden genutzt werden, um mit Grafiken ein selbst erarbeitetes Thema zu visualisieren, um ein Handout, Plakat oder auch eine Broschüre zur Unterstützung eines ausgearbeiteten Referats zu erstellen oder auch die Schulzeitung zu gestalten. So können den Schülerinnen und Schülern erste Design-Erfahrungen vermittelt werden. Die 2014 eingeführte Canva Design School bietet Lehrkräften zudem eine Online-Plattform, auf der Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Design sowie Design-Workshops angeboten werden.

 

Eine Vielzahl an Formatvorlagen und Grafikelementen erleichtert die Gestaltung

Das Programm lässt sich einfach im Browser unter www.canva.com oder als App auf dem Tablet oder Smartphone aufrufen. Nach einer kurzen und kostenlosen Registrierung mit dem eigenen Namen und der E-Mail-Adresse kann sofort mit der Gestaltung begonnen werden. Um zu vermeiden, dass sich die Schülerinnen und Schüler jeweils selbst einen eigenen Account anlegen müssen, kann sich die Lehrkraft über Google Apps für die Software registrieren. Ein Account ist dann von mehreren Personen nutzbar.

Verschiedene zur Verfügung stehende Formatvorlagen und Layouts mit Beispielbildern erleichtern den kreativen Einstieg in den Designprozess. Auch veröffentlichte Grafiken anderer Canvas-Nutzer können als Grundlage für die eigene Grafik dienen und angepasst werden. Das Programm lässt sich zudem kostenlos mit einem umfangreichen Katalog an verschiedenen Formen, Farben, Schriftarten und Funktionen sowie hochwertigen Bildern nutzen. Weitere Funktionen und Inhalte erhält man in einer kostenpflichtigen "Pro-Version". Auch das Hochladen und Einbinden eigener Fotos oder Grafiken ist in der kostenlosen Version möglich. Das Programm überzeugt vor allem durch eine intuitive, einfache Bedienung und klare Benutzeroberfläche: Per Drag-and-drop werden die verschiedenen Elemente wie Textfelder, Bilder oder Illustrationen als einzelne Bausteine hinzugefügt oder wieder entfernt. Mit wenigen Klicks können direkt im Entwurf Größe, Position, Farbe und Ausrichtung der Elemente geändert werden. Eine zeitintensive Einarbeitung in das Programm oder spezifische Vorkenntnisse sind somit nicht notwendig.

Nach Fertigstellung der Grafik kann diese per Link, E-Mail oder in Sozialen Medien geteilt, als PDF- oder Bilddatei für den Ausdruck heruntergeladen oder innerhalb des Online-Programms veröffentlicht werden, sodass sie durch andere Nutzer auffindbar ist.

Steckbrief Canva

  • Kostenloses Online-Grafikprogramm
  • Einmalige Registrierung für alle Nutzer erforderlich
  • Einfache, intuitive Bedienung ohne Vorkenntnisse
  • Formatvorlagen und große Auswahl an Formen, Farben, Schriftarten und Bildern
  • Deutschsprachige Version verfügbar
  • Für alle Fachbereiche geeignet
  • Nutzung über den Browser oder als App auf Tablet und Smartphone: www.canva.com

Zur Übersichtsseite